Fragen an die Politik: Wahlprüfsteine zur Kommunalwahl

Der „Runde Tisch Klimanotstand Aachen“ stellt in seinen
Wahlprüfsteinen entscheidende Fragen zu den Themen Klimaschutz,
Klimafolgenanpassung und Ressourcenschonung. Am 30. Januar 2020 werden
die Fragen an die Fraktions- und Parteimitglieder sowie die
Kandidat*innen für die Kommunalwahl in Aachen gesendet.

Ausschnitt aus dem Formular, das den Fraktions- und Parteimitgliedern /Kandidat*innen zugeht

Mit einer Frist bis spätestens Ende Mai werden die Ergebnisse erwartet.

Die Wahlprüfsteine wurden, wie auch im veröffentlichten
Maßnahmenkatalog des „Runden Tisch Klimanotstand Aachen“, in
verschiedene Bereiche eingeteilt.
Die Antwortmöglichkeiten je Bereich
sind unterschiedlich. Bei der Gruppe Mobilität gibt es beispielsweise
vorgegebene konkrete Antwortoptionen (a, b, c, d), in einigen Bereichen
bitten wir um Antworten in Textform, und es besteht zusätzlich zur
Ja/Nein- Antwortmöglichkeit eine Erläuterungsoption. Wir haben uns
entschlossen, Fragen, die mit „Ja“ beantwortet werden, jedoch keine
genauere Erläuterung wie Sie sich die konkrete Umsetzung vorstellen
aufweisen, als ein „Nein“ zu bewerten.

Eine Pressemitteilung über das von uns geplante weitere Vorgehen
folgt. Die Ergebnisse werden auf der Website
www.runder-tisch-klimanotstand-ac.de veröffentlicht und in den in Aachen
bekannten Medien vorgestellt. Darüber hinaus plant der „Runde Tisch
Klimanotstand Aachen“ einen Klimaschutz-Wahlomat für die Aachener
Bürger*innen zu erstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.