Soziale Teilhabe
Partizipation

Partizipation / Bürgerdialog
Sozialverträglichkeit / Positives Lebensgefühl

Themenübergreifend wollen wir den Klimawandel und soziale Entwicklung verknüpfen.
Dabei geht es uns nicht nur um die Beteiligung und die sozialverträgliche Gestaltung der Krise: die Gesellschaft muss sich massiv verändern, damit der Wandel gelingt.

Die politische Entwicklung (Ruck nach Rechts) zeigt auf, dass sich breite Bevölkerungsgruppen allein gelassen fühlen.
Das wollen wir beim ökologischen Wandel verhindern bzw. begleiten.

Aachen kann als grüne / ökologische Stadt der Zukunft den Europagedanken verknüpfen mit einer Vorbildfunktion auf Städteebene.
„Aachen geht voran“: lebenswerte ökologische Europa-Stadt mit Bürgerbeteiligung. So sieht unsere Vorstellung aus.

Wir fordern

Die Einführung von Consul, einer OpenSource Software. Mit dieser Software soll ein Beteiligungsverfahren beim Klimawandel auf kommunaler Ebene eingeführt werden.

Zum Beispiel sollen Projekte oder Anschaffungen auf Stadtebene zur Abstimmung gestellt werden.
Link zur Software (englisch)

2. Bürgerhaushalt

Eine Implementierung eines Bürgerhaushalts in Höhe von zunächst 5% des städtischen Haushaltes, explizit zu den Themen der lebensnotwendigen Umgestaltung unserer Gesellschaft zu einer klimaneutralen Gesellschaft

3. Ausbau der Gemeinwesensarbeit (Community Organizing)

Dazu gehören

  • Stadtteil-Beauftragte*r Klimawandel Je Stadtteil soll bürgernah ein*e Stadtteilbeauftragte*r Veranstaltungen begleiten, informieren, Kurse und Workshops und Anleitungen (zum Bespiel DIY, Zero Waste, Permakultur, etc.) anbieten bzw. organisieren, Haus zu Haus Besuche abhalten. Diese*r Stadtteilbeauftragte*r soll auf städtischer Ebene in ein übergeordnetes Gremium aller Stadtteilbeauftragten eingebunden sein. Dieses Gremium dient dem Austausch und der Kontrolle.
  • Die/der Stadtteilbeauftragte*r leitet die Bürgerversammlungen in den Stadtteilen zum Klimawandel.
  • Alle Aufgaben sollen selbstverständlich ein klimaneutrales Gemeinwesen fördern
  • Den Stadtteilbeauftragten zur Seite sollen Sozialarbeiter stehen. Je Stadtteil ist ein Sozialarbeiter für klimarelevante Aufklärung, Förderung der Bürgerbeteiligung und Einführung der Software Bürgerbeteiligung abzustellen.

4. Verstärkung Öffentlichkeitsarbeit Umwelt und Klimawandel

Diese Stabsstelle soll die Informationen und Institutionen bündeln und verbreiten, alle Organisationen ins Boot holen, die es in Aachen bereits gibt.

5. Imageaufbau "Aachen for future"

Wir fordern den Imageaufbau für die Europastadt Aachen hinsichtlich des Klimawandels nach dem Motto ‚Aachen for future‘
Neben der Durchführung eines bundesdeutschen Städtegipfels soll Aachen im Hinblick auf soziale und ökologische Entwicklung einer europäischen Gemeinschaft auf Stadtebene Klima-Vorreiter werden!

Anmerkungen / Links

Logo Rund

Ansprechpartnerin für Soziale Teilhabe / Partizipation:
Marion Uerz-Gottfried

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.